Kathleens und Janas Abenteuer

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Eile mit Weile

Jana ist ja schon seit einiger Zeit dafür bekannt, dass sie die Dinge meist gelassen angeht und Eile immer dann absolut nicht vonnöten hält, wenn Mama und Papa anfangen zu drängeln.

Und wieder einmal begab es sich, dass Jana sich mit dem Umziehen Zeit lies und ihr Mama mal wieder ungeduldig wurde.

"Jana, jetzt hab ich es dir schon wieder fünf mal gesagt. Zieh endlich deinen Schlafanzug an"

"Aber Mama ich bin doch schon längst fast dabei."

13.1.09 00:11, kommentieren

Werbung


Unterschiede

In Amerika war alles groß, deshalb werden die Gegnesätze jetzt so schnell sichtbar. Papa fuhr heute von München nach Köln und musste feststellen, dass ein großer Milchkaffee in Garching schon nicht mit dem Kleinen von Starbucks mithalten kann - von der Größe her jedenfalls.

An der Raststätte in der Nähe von Würzburg gab es bei Lavazza einen großen Cappuccino, der locker im Becher aus Garching Platz hatte und als Papa dann versuchte in Montabaur einen Kaffee zum Mitnehmen zu bekommen, musste er feststellen, dass es in Kleinstädten tatsächlich noch Cafés gibt, die nicht die erforderliche Ausrüstung besitzen.

Ein Café weiter wurde Papa dann fündig, auch zu einem günstigen Preis, allerdings hatte der Becher schon entfernte Ähnlichkeit mit einem Fingerhut.

15.6.08 13:48, kommentieren

4:26 Uhr

Garching, 4:26 Uhr: Das mit der Umstellung der verbleibenden zwei Stunden dauert wohl etwas länger.

25.5.08 09:52, kommentieren

Echte Brötchen

Garching, 4:34 Uhr: Die Nacht ist endgültig vorbei, auch mit bestem zureden, lassen sich Kathleen und Jana nicht mehr im Bett halten. Na ja, von 9 Stunden schon 7 umgestellt. Das passt. Aber was macht man um 4:34 Uhr an einem Samstagmorgen in einem Haus mit leerem Kühl- und Brotschrank. Zum Glück hat die Familie gute Freunde, denn als sie am Vorabend das Haus betraten, übermüdet und schon über 24 Stunden auf dem Beinen, begrüßte sie ein "Herzlich Willkommen"-Schild, ein Blumenstrauß und ein Kuchen. Gute Idee. Dieser wurde kurzerhand zum Geburtstagskuchen für Kathleen umfunktioniert und als erstes Frühstück verzehrt.

Garching, 7:45 Uhr: Inzwischen haben Bäcker und Metzger geöffnet. Zum Frühstück gibt es Kornknacker, einfache Brötchen, Mett und Schweinswürstel. Was für ein Unterschied zu pappigem Toast und übersüßen Sandwiches - es gibt halt auch Dinge, die man während des Urlaubs vermisst hat. Aber ehrlich gesagt nicht viele ;-)

24.5.08 09:51, kommentieren

Eingewöhnung

München, 16 Uhr: Nicht nur der Jetlag ist zu überwinden, man muss auch beim Autofahren daran denken, die Kupplung zu treten und nicht bei Rot einfach rechts abzubiegen. Zweiteres hat auch ganz gut geklappt. Mit Ersterem hat Papa aber noch so seine Schwierigkeiten. Er hat den Wagen auf dem Rückweg zweimal abgewürgt.

23.5.08 17:10, kommentieren