Kathleens und Janas Abenteuer

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Archiv

Sonnenhungrige ges?ttigt

Ein sonniges Wochende liegt hinter allen. Es wurde ausgiebig genutzt. Grillen mit Freunden am Samstag, Maikonzert im Biergarten Viktualienmarkt am Sonntag, vorher Fr?hst?ck im Garten, nachher Abendessen im Garten - einfach herrlich.

Beim Babyschwimmen ist Jana zum zweiten Mal getaucht - absichtlich. Sie war nicht mehr so verbl?fft, wie beim ersten Mal, und hat nur ein wenig gehustet. Aber Papa muss noch ?ben, sie wirklich unter Wasser zu ziehen.

Kathleen ist fast die ganze Stunde alleine mit ihrer Schwimmnudel rumgerudert und nur einmal unfreiwilligerweise runtergepurzelt. Sie hat tierischen Spass, sich wie ein Hund durchs Wasser zu strampeln. Fortsetzungskurs muss sein, aber wahrscheinlich erst im Herbst.

Grillabend: Kathleen und Lea haben den halben Sandkasten auf der Wiese verteilt und wunderbar mit Sand und Wasser gematscht. Selbst das Zusehen war die reinste Freude. Jana wird von allen als zufriedenes Baby bewundert, insbesondere wenn sie ein St?ck Brot nach dem anderen weglutscht, auch das ein oder andere St?ck Kartoffel verschwindet mal gerne.

Maikonzert: Musik, Wetter, Bier gut. Leider beginnt Kathleen momentan anscheinend eine Versch?mtheitsphase. Wo sie letzten Sommer noch zwanglos vor der B?hne tanzte, wollte sie jetzt nur mit Papa nach vorne und auch am liebsten auf Papas Arm mittanzen, was wahrscheinlich aber auch daran lag, dass kein anderes kleines M?dchen mittanzte wie beim letzten Mal.

2.5.05 11:55, kommentieren



Pampers verliert Gro?kunden

Ger?chte brodelten schon in den vergangenen Wochen, nun ist es amtlich. Laut Pressemitteilung des Unternehmens vom heutigen Mittwoch hat ein weiterer Gro?kunde den Konsum eingestellt. Namen wurden unternehmensseitig nicht genannt. 'Eingeweihte Kreise' wollen aber wissen, dass es sich um Kathleen handelt.

Die Pressemitteilung versucht allerdings die Bedeutung des Ereignisses herunterzuspielen. Erstens habe besagtere Kunde in den vergagenen Monaten nur noch nachts konsumiert und au?erdem sei inzwischen in der Rgion ein weitere Kunde aufgetaucht, der den Konsum seit der Aufnahme fester Nahrung erheblich gesteigert habe.

Update: Soeben verk?nden die Eltern von Kathleen, dass sie tats?chlich in dieser Nacht das erste Mal komplett ohne Pampers geschlafen hat, ohne weitere Folgen. Die gl?cklichen Eltern freuen sich nicht nur ?ber eine Entlastung ihres Geldbeutels sondern nat?rlich auch ?ber den weiteren Entwicklungsmeilenstein.

4.5.05 16:32, kommentieren

Dracula

... was ist schon Dracula mit seinen zwei spitzen Bei?erchen gegen Jana den Einzelzahn? Seit dse in der vergangenen Woche, getrennt von Papa, ihren ersten Zahn enth?llte, verbreitet sie Angst und Schrecken. Die bis dahin ?bliche und ungef?hrliche Nahrungsaufnahme an der Mutterbrust kann nun zum schmerzlichen Erlebnis werden.

1 Kommentar 19.5.05 10:16, kommentieren

Opa, Oma und wir

Ein sch?nes Pfingstwochenende liegt hinter allen Beteiligten. Auch wenn sich Papa nach einer Woche Ruhe erst wieder an den ganz normalen Wahnsinn gew?hnen musste und deshalb beim BUGA-Besuch etwas genervt war, haben Biergartenwetter und ein perfekter Monatg auch f?r ihn das Wochenende gerettet. Kathleen ist nach wie vor begeistert von den vielen Blumen, aber den st?rksten Eindruck hat doch der Maulwurf hinterlassen. Das Tier - dreimal gr??er als Kathleen - im Maulwurfsh?gel im Zellengarten hat ihr ganz sch?n Angst eingejagt. Papa musste mehrmals betonen, dass er sich ganz sicher ist, dass es nur eine Puppe ist, aber seitdem erz?hlt sie allen von der Puppe.

19.5.05 10:22, kommentieren

Kindermund

Papa hat viele der typischen Kindermund-Witze ja immer f?r ein Fake gehalten, aber gestern hat Kathleen einen Spruch gelassen, dass die Eltern sich richtig gekringelt haben. Als Mama entdeckt, dass die Eier im K?hlschrank ihr Mindesthaltbarkeitsdatum l?ngst ?berschritten haben und daraufhin Kathleen mitteilt, dass es kein Omlett zum Abendessen gibt, da die Eier ausgegangen sind, antwortet Kathleen mit der gr??ten Selbstverst?ndlichkeit: "Das macht nichts Mama, ich hab doch welche in meinem Kaufladen".

Mama hat dann doch lieber W?rstchen gemacht, als den Versuch zu unternehmen, die Holzeier aufzuschlagen.

19.5.05 10:26, kommentieren